April

Da wir am Wochenende in die schöne Steiermark fahren und erst im Mai zurück kommen 😉, schreibe ich heute schon. Sonst wird es wieder Juni und ich vergesse die Hälfte.

Das mit dem Vergessen ist auch so eine Sache, das wird immer schlimmer. Heute morgen stehen wir schon beim Bus als eine fremde Frau zu ihrer Tochter sagt:“ Aja, heute ist ja kein Training.“ MIST! Wir haben Rebeccas Judo Tasche vergessen und da heute das letzte Judo Training vor der Gürtelprüfung war, gab es keine Alternative. Zur gleichen Zeit als unser Bus kam, sind wir im Laufschritt zurück nachhause. Morgens geht es um jede Minute und so war ich schon fix und fertig bevor ich noch in der U-Bahn Richtung Arbeit saß.

Ostern war eine angenehme Zeit, ich hatte ab Gründonnerstag Urlaub und mein Bruder hat den Kindern und mir ein Fahrrad gekauft. Mit ihm zu shoppen war witzig, wir haben sehr günstig, wirklich schöne Räder bekommen und ich war Mega stolz, weil,ich mein Rad am Karfreitag die 12 km vom Shop nachhause gebracht habe. Trotz Nieselregen und null Training, ich habe eine Stunde gebraucht und der Muskelkater am nächsten Tag hielt sich in Grenzen. Spricht für das Rad. Außerdem liebe ich diese Stadt, es gab durchgehend Radwege und feiertagsbedingt wenig Verkehr. Wie ich immer sage, Wien ohne Wiener wäre ein Traum! 😎

Ich habe meine erste eigene Wohnungseigentumsversammlung geleitet, das war aufregend und ich muss gestehen, dass ich das nicht täglich brauche. Es ist nur eine kleine Gemeinschaft, dafür war das Hauptthema Baumängel sehr komplex und ich war erleichtert die Sitzung nach 1,5 Stunden schließen zu dürfen. Da solche Treffen erst abends stattfinden und dieses noch dazu außerhalb von Wien war, war ich erst um 21:00 Uhr zuhause, was den Tag sehr, sehr lang macht.

Nachdem wir im März vom Magen/Darmvirus verschont geblieben sind, hat es Raphael diesmal leider erwischt. Zwar nur 1 Nacht und das erste Mal nach 2,5 Jahren, aber trotzdem unangenehm. 3 Tage später, als er längst wieder fit war, bin ich dran gewesen. Den halben Sonntag habe ich mit mir gerungen, ob ich mich für Montag krank melden soll, ich hatte einen Mietvertragstermin, aber es ging mir so elend, dass ich es getan habe. So konnte ich den halben Montag verschlafen und langsam wieder zu essen beginnen. Im Nachhinein muss ich sagen, der Dienstag hätte auch nicht geschadet, der Vormittag war stressig und mir wurde wieder übel und mulmig, weil ich nicht wirklich fit war. Da merkt man langsam das Alter, früher habe ich die Nacht am Klo verbracht und bin morgens wieder auf der Matte gestanden. 

Advertisements

2 Kommentare zu “April”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s