Nachwuchs

WTCC2975 (2)

Meine junge Kollegin, die im Jänner geheiratet hat, ist seit 8 Uhr im Krankenhaus, die Geburt wurde eingeleitet. Wir mögen sie Alle sehr, ich mag sie besonders. Die Hochzeit war sehr schön, die Beiden sind einander innig verbunden, er ist der Bruder ihrer besten Freundin. Das Baby, dass wahrscheinlich heute noch schlüpft, war bei der Hochzeit schon als kleine Stecknadel im Bauch dabei. In meinem Leben lief/läuft so einiges nicht rund und ich finde es einfach super schön, dass bei ihr alles so harmonisch ist. Der Nachwuchs wird ihr Leben auf den Kopf stellen, aber sie werden auch das ganz sicher topp schaffen. In diesen Tagen denke ich oft an die Geburt meiner Kinder, in welchem Glücksrausch ich war, als ich endlich mit knapp 40 Jahren schwanger wurde. Als ich eine Woche nach dem Geburtstermin immer noch keine Wehen hatte und die Kleine geholt wurde. Als ich 4 Monate nach der Geburt feststellte, dass ich schon wieder schwanger war. Die gesamte 2. Schwangerschaft habe ich allein verbracht, nur mit der kleinen Schwester und dem Baby im Bauch. Heute lebe ich mit dem Vater der Kinder in einer Eltern WG unter einem Dach, aber ich bereue nichts. Mein Lebenstraum eigene Kinder zu haben wurde erfüllt und dafür bin ich ewig dankbar. Derzeit kommen die Kinder morgens aus ihren Betten, noch warm vom schlafen und kuscheln sich an mich und meinen Kaffee und erzählen von Träumen, dem neuen Tag oder was sie anziehen möchten. Ich wünsche meiner Kollegin viel Kraft für die Geburt und dass die jungen Eltern viele glückliche Momente mit ihrem Baby haben!

Regen?

Wir warten hier alle auf den erlösenden Regen, nach der 5. Hitzewelle des Jahres und nach 31 Tropennächten in Wien. Ich habe eine Woche Arbeit nach dem Urlaub hinter mir und bin schon wieder urlaubsreif,… Es macht halt auch keinen Spaß bei 30 Grad im Büro (um 8 Uhr morgens) zu schwitzen. Ab Mittag ist denken Glückssache. Der Telefonhörer klebt am Ohr und ich stottere:“Na, wie heißen diese Dinger am Boden, am Rand, ahja: Sesselleisten“

Die Kinder haben noch eine Woche Galgenfrist bis die Schule beginnt. Und damit der Alltag und die tägliche Sorge, ob eh alles passt, die Aufgabe erledigt ist und Beide alles haben, was sie brauchen. Auf in den Herbst und in ein neues Schuljahr!

Urlaub 2018

Als ich im Frühling festgestellt habe, dass ich erst ab 30.7. in Urlaub gehen kann, war ich frustriert. In den letzten Jahren waren die heißen Badetage immer im Juni und Juli zu finden. Aus diesem Frust habe ich mir zum ersten Mal nach über 15 Jahren 3 Wochen Urlaub gegönnt – was soll ich sagen: ich bin in der Urlaubshalbzeit und so tiefenentspannt, wie schon lang nicht mehr! Während ich im Juni äußerst widerwillig in der alten Donau war, habe ich das Wasser heute mehr als angenehm empfunden. Gefühlt waren die Kinder den ganzen Tag im Wasser, so wie gestern und morgen und überhaupt. Und während ich normalerweise morgen die Tage bis Montag (Arbeitsbeginn) zählen würde, liegt noch eine volle Urlaubswoche vor mir! Grenzgenial!