Verständnis

Ich habe heute meinen Kollegen geschrieben, dass ich in nächster Zeit einige Termine haben werde, tagsüber, weil ich froh bin endlich dran zu kommen habe ich genommen, was angeboten wurde. Auch für mich persönlich wird es Termine geben und auf Vormittagstermine muss ich nur 6-8 Wochen warten, ich habe alles mit unserer Chefin besprochen und hoffe auf ihre Unterstützung.

Wir sind ein kleines Team, kennen uns tlw. seit ewigen Zeiten und sind daher natürlich gegenseitig informiert über persönliches. Unser Chef liegt seit 7 Jahren im Wachkoma, heuer zur Babyparty meiner jungen Kollegin haben wir ihn alle mal wieder gesehen. Auch das schweißt uns zusammen. Wir waren alle auf der Hochzeit unserer jungen Mama, wir waren auf Betriebsausflug in Barcelona. Wir versuchen den Stress im Job durch Scherze zu lockern, wir werden irgendwie gemeinsam immer älter und lästern über anstrengende Kunden und böse Mieter. Wir sind ein gutes Team und es ist ein spannender Job und bei all den Veränderungen in meinem Leben in den letzten 15 Jahren, war dieser Job die Konstante. Ja und mit dem Geld erhalte ich die ganze Familie.

Jedenfalls hat mein Kollege sofort zurück geschrieben:

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, ist es nicht das Ende

Keine Ahnung von wem das ist, aber ich finde den Spruch wirklich gut.

3 Kommentare zu „Verständnis“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s