Tag 31

Eigentlich hatte ich den ganzen Tag das Gefühl, heute könnte ich hier nichts mehr schreiben. Ich habe mich um die Rückstände vom März gekümmert, das normalerweise voll automatische Mahnwesen muss jetzt händisch gemacht werden. Und dann war auch die Technik defekt und es musste umständlich gearbeitet werden. Das Mittagessen war ungenießbar und gegen 15 Uhr die Nachricht, dass in einem Problemhaus, wo schon Anfang April ein Statiker unterwegs war, eine Decke in einer Wohnung einsturzgefährdet ist. Ich habe fluchtartig um 17 Uhr das Büro verlassen!

Raphael hatte Klassentreffen heute und es hat geklappt, fast alle Kinder waren dabei. Es war turbulent, laut und absolut unmöglich auf diese Weise Lerninhalte zu vermitteln, aber es war ein erster Versuch, mein Sohn war begeistert und ist mit seiner Kindergartenfreundin zum Schluss hängen geblieben. „Mama, sie hat jetzt ein Handy und ich habe ihre Nummer“ 😎

Seit gestern sind Baumärkte und Läden bis 400m2 Verkaufsfläche wieder offen. Es sind gleich wieder viel mehr Autos in der Stadt unterwegs, aber immer noch viel weniger als normalerweise. Ich frage mich immer öfter, ob es ein normalerweise wieder geben wird. Reißen wir uns irgendwann, so 2022, kollektiv die Masken vom Gesicht, fallen uns um den Hals und strömen wie früher, wie die Sardinen zur Stoßzeit in die U-Bahn? Kann ich mir nicht vorstellen, aber es ist so viel passiert in den letzten 30 Tagen was unvorstellbar war,…

Kleines regionales Thema am Rande: die Wien Wahl wird im Oktober statt finden. Ich würde gleich jedem Wahlberechtigtem eine Wahlkarte zuschicken, wegen der 2. oder 3. Corona Welle wärs gewesen.

Ein Gedanke zu „Tag 31“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s