30.06.2020

2 heiße Tage gab es bisher, an denen ich Zeit hatte und beide haben wir im Bad verbracht. Beim 1. Mal waren relativ wenige Leute, direkt angenehm, es hätte so bleiben können. Am Sonntag hingegen war das Bad richtig voll, in den Becken kaum Platz, selbst beim 1 Meter Brett gab es eine lange Schlange. Keine Rede mehr von Abstand usw. Ich war trotzdem lieber dort als in der heißen Wohnung, die Kinder sowieso. Eine ganz liebe Freundin kam überraschend vorbei und das hat der Seele wirklich gut getan!

Die Kinder gehen noch 3 Mal zur Schule, dann geht ein historisches Schuljahr zu Ende. Rebecca hat die AHS Reife geschafft, Raphael angeblich keinen Dreier im Zeugnis. Wir sind alle froh, dass diese anstrengende Zeit vorbei ist, wohlwissend, dass der nächste September wieder kommen wird. Der Unterrichtsminister will in einen „normalen“ Herbst starten, ich bin da weniger optimistisch. Wir haben 600 Infizierte in Österreich, Tendenz steigend und die Urlaubssaison ist erst am Anfang.

Beruflich geht die Post ab, ich hatte heute 4 Mietverträge und eine Wohnungsübername. Das geht noch bis Freitag so und war auch letzte Woche schon unerträglich. Ich stehe den ganzen Tag unter Strom, abends bin ich streichfähig. Ich habe das Gefühl, dass die Arbeit seit Mitte März kein Ende nimmt und das laugt mich total aus. Wenigstens kann ich im Moment schlafen. Am Freitag um 18 Uhr werden wir jedenfalls unsere Koffer in den Leihwagen schaffen und eine ganze Woche nach Kärnten fahren. Unser erster echter Urlaub, die Kinder sind mega aufgeregt, ich kann die Vorfreude nicht genießen. Aber, wenn wir dann am See angekommen sind, werde ich auch durchatmen! Wir haben eine Ferienwohnung direkt am See. Ich bin immer noch geflasht, dass ich diese Einladung erhalten habe!

6 Kommentare zu „30.06.2020“

    1. Wir hatten ein Treffen im Garten der Schule, jede 4. Klasse in einer Ecke für sich, mit Abstand auch untereinander. Ja also, besser als nichts, die Kinder waren erstmals seit Mitte März alle beisammen. Besser als nichts, aber komisch, wie alles im Moment.
      Ich frage mich mittlerweile, ob die Informationen mangelhaft sind, weil man es nicht weiß oder nicht wissen will oder wir nicht wissen sollen,…

      Gefällt 1 Person

      1. Wenigstens ein Abschluss. Das ist doch wichtig für die Kinder.
        Ich glaube, wir sollen nichts wissen. Es ist hier ständig die Rede von haufenweise Infizierten aber kein Wort darüber, wie viele ärztliche Behandlung brauchen. Wenige oder gar keine? Das ist einfach übel und fördert die ganzen verschwurbelten Theorien, die mir gerade das Hirn verknoten.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s