29.07.2020

Damit ich dieses Datum auch einmal verewigt habe: meine Mutter hat heute Geburtstag.

Ich werde nach der Arbeit kurz vorbei schauen, eine andere Art des Treffens gibt es nicht. Schon vor Jahren hat sie beschlossen, nichts mehr feiern zu wollen, keinen Geburtstag, keinen Muttertag, kein Weihnachten.

Ich kann mich erinnern, dass ich zu ihrem 40er eine Überraschungsparty organisiert habe. Ich bin den ganzen Tag in der Küche gestanden, habe mir sehr viel Mühe gegeben und Abends hat sie dann gemeint, dass sie sowas nicht mehr braucht. Weil die ganzen falschen Gesichter, die nur immer zu Feiern kommen, gehen ihr am Arsch vorbei.

Irgendwie erklärt diese „verpatzte“ Feier unser Verhältnis ganz gut: ich gebe mir Mühe sie nicht zu enttäuschen und enttäusche sie. Ich versuche ihr eine Freude zu machen und enttäusche sie. Irgendwann mit Mitte 30 hatte ich die Erkenntnis, dass es völlig egal ist, was ich tue, ich werde nie die Tochter sein, die sie sich gewünscht hat. Seither lebt es sich leichter für mich.

Einzig schade finde ich, dass sie ihre eigenen Enkel das letzte Mal vor 3? Jahren gesehen hat. Die haben mehr Bezug zur Oma in Deutschland mit der sie Video telefonieren als zu meiner Mutter, die in der gleichen Stadt lebt. Aber instinktiv ist es besser so, sie kann leider viel Gift streuen, selbst erlebt.

Happy Birthday, Mama!

26.07.2020

Ich hab was verrücktes getan, ich hab am Dienstag meine Haare schneiden lassen. Vor 4 Jahren wurde ein 19cm langer Zopf geschnitten, jetzt der Rest. Spontan, direkt nach dem Außendienst, die Straße runter in den nächstbesten Laden. Es war heiß, dann Gewitter, dann drückend schwül. Ich hatte durch Corona 15 cm Nachwuchs in grau/weiß der Rest war unübersehbar gefärbt. Ich wollte das nicht mehr und die Friseurin hat alle gefärbten Haare entfernt. Jetzt ist alles natur und das bleibt auch so! Irre, wie weiß ich schon bin, aber egal, ich bin froh, auch, wenn ich oft noch kurz erschrecke im Spiegel. Und Keiner, wirklich Niemand, kennt mich 😎

Die Woche habe ich ein Auto, das finde ich super genial. Dafür musste ich nur die Pflegerin vom Chef gestern Abend zur Grenze bringen. Irgendwie habe ich die Dame nicht richtig verstanden, was mit Parkplatz gemeint war und flugs war ich in Bratislava. So schnell kann es gehen. Aber irgendwo hätte ich eh umdrehen müssen 😂

Gestern habe ich auch die Tochter zu einer Freundin gebracht, sie bleibt bis morgen da. Und Raphi war auf einer Geburtstagsfeier, wo er ebenfalls spontan geschlafen hat. Ich habe mich sehr gefreut, dass er sich auch mal traut ohne Mama zu sein. Ungewohnt war es dann, so allein im Zimmer und ein kleiner Vorgeschmack auf das, was mich später einmal erwartet.

Ja und Corona gibt es auch noch. In der Woche vor meinem Urlaub hatten wir unter 500 positive Fälle in Österreich, jetzt sind es 1.500. das wird richtig spannend im Herbst,…

Urlaub

Gestern sind wir nach Kärnten gefahren und nach 24 Stunden im Paradies bin ich schön langsam entspannt. Leider mussten wir die letzten 100 km oft stehen bleiben, weil Raphael die Kurven nicht verträgt, aber um 22:30 Uhr waren wir am Ziel. Es ist traumhaft hier, wir haben direkt Zugang zum See, nur die Hausbewohner können da rein. Überraschenderweise ist das Wasser nur am Anfang kalt. Heute war strahlend schön, morgen auch noch. Die Luft ist gigantisch und nachts hört man die Flöhe husten.

Es wäre nicht mein Leben, wäre es ohne troubles gelaufen. Nach 200 km schreibt das Auto, dass ich den Reifendruck prüfen soll. An der Tankstelle ist aber alles ok, also weiter. Ich habe den Leihwagen ab 18:00 Uhr für eine Woche, spinnt halt die Elektronik. Heute müssen wir einkaufen, weil die Ferienwohnung gefüllt werden muss. Schreibt das Auto, dass ich rechts hinten Druck verliere und vorsichtig halten soll. Der Reifendruck ist überall 2,6 bar, außer rechts hinten: 1 bar 😭

Ein freundlicher Kärntner schickt mich dann zu einer Tankstelle mit Werkstatt, der Chef kommt extra hin, weil Samstag natürlich nicht da und holt einen Nagel aus dem Reifen! Zum Glück kann er das Loch stopfen und wir können unseren Urlaub genießen!

Nach 2 Wochen Dauerstress im Büro ist das dringend nötig. Das war abartig letzte Woche: 5 Mietverträge, 2 Wohnungsübernahmen und der übliche Mist nebenher. Dazu Schulschluss, Rebecca Mini Abschlussfeier, eine Auszeichnung von der Frau Direktor bekommen wegen Dienst im Elternverein, und vieles mehr.

Umso schöner ist es jetzt die Seele baumeln zu lassen.