Urlaub

Gestern sind wir nach Kärnten gefahren und nach 24 Stunden im Paradies bin ich schön langsam entspannt. Leider mussten wir die letzten 100 km oft stehen bleiben, weil Raphael die Kurven nicht verträgt, aber um 22:30 Uhr waren wir am Ziel. Es ist traumhaft hier, wir haben direkt Zugang zum See, nur die Hausbewohner können da rein. Überraschenderweise ist das Wasser nur am Anfang kalt. Heute war strahlend schön, morgen auch noch. Die Luft ist gigantisch und nachts hört man die Flöhe husten.

Es wäre nicht mein Leben, wäre es ohne troubles gelaufen. Nach 200 km schreibt das Auto, dass ich den Reifendruck prüfen soll. An der Tankstelle ist aber alles ok, also weiter. Ich habe den Leihwagen ab 18:00 Uhr für eine Woche, spinnt halt die Elektronik. Heute müssen wir einkaufen, weil die Ferienwohnung gefüllt werden muss. Schreibt das Auto, dass ich rechts hinten Druck verliere und vorsichtig halten soll. Der Reifendruck ist überall 2,6 bar, außer rechts hinten: 1 bar 😭

Ein freundlicher Kärntner schickt mich dann zu einer Tankstelle mit Werkstatt, der Chef kommt extra hin, weil Samstag natürlich nicht da und holt einen Nagel aus dem Reifen! Zum Glück kann er das Loch stopfen und wir können unseren Urlaub genießen!

Nach 2 Wochen Dauerstress im Büro ist das dringend nötig. Das war abartig letzte Woche: 5 Mietverträge, 2 Wohnungsübernahmen und der übliche Mist nebenher. Dazu Schulschluss, Rebecca Mini Abschlussfeier, eine Auszeichnung von der Frau Direktor bekommen wegen Dienst im Elternverein, und vieles mehr.

Umso schöner ist es jetzt die Seele baumeln zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s