26.08.2020

Mein Sohn, das absolute Hautkind, als er noch kleiner war, hatte ich oft das Gefühl, dass er wieder in meinen Uterus will. Speziell, wenn er sich entspannt, hält er gern meine Hand. Wir liegen heute sehr entspannt auf einer Badewiese, die Schwester planscht mit ihrer BFF in der alten Donau, da fragt er mich, ob ich an ein Leben nach dem Tod glaube. Scheinbar ist bei meinen Kindern die Zeit der tiefgründigen Fragen ausgebrochen, also reden wir in der Wiese liegend darüber. Wir kommen zum Thema Wiedergeburt und er meint, dieses Konzept würde ihm gefallen. Er möchte gern als weiße Katze wieder geboren werden, weil Katzen müssen sich überhaupt nicht anstrengen um den ganzen Tag gestreichelt zu werden ❤️

Heute haben wir die BFF als Übernachtungsgast hier und morgen früh hole ich den X. zum Frühstück. Dann geht es mit 4 Kindern in den Prater, sie werden morgen Sky Diving machen. Ich hatte genug Gutscheine um alle 4 einzuladen, die Vorfreude ist groß! Danach gehen wir noch essen, den Gutschein der Stadt Wien ausgeben. Naja und leider ist dann schon Freitag und mein Urlaub fast um.

Der Gedanke ans Büro hat mich diesmal leider nicht ganz ausgelassen. 1. haben wir öfter telefoniert, ich hatte einfach soviel offen und 2. habe ich gleich am Montag um 10 Uhr eine Besprechung bei einem wichtigen Kunden. Und 1-3 Mietverträge, weil Monatswechsel. Und überhaupt zieht sich dieses Corona Jahr, wie so ein blöder ausgelutschter Kaugummi.

15.08.2020

Bedingt durch den Totalausfall ihres Vaters war Rebecca 5 Tage bei ihrer allerbesten Freundin untergebracht. Ich hab sie abgeholt, wir haben Einkäufe erledigt und völlig aus dem Nichts fragt sie mich, ob ich glücklich bin. Was für eine Frage nach 2 Wochen Dauerstress. Ich erkläre ihr, dass kein Mensch jeden Tag, jede Woche und jedes Monat im Jahr permanent glücklich sein kann. Dass ich daher versuche kleine Glücksmomente zu haben und durch die Erinnerung daran lange davon zehren kann. Zum Beispiel hat mir unser Urlaub Anfang Juli in Millstadt so gut gefallen, dass ich beim Gedanken daran heute noch glücklich sein kann. Ich würde meinen Zustand eher als zufrieden beschreiben, ich habe zwar viel Arbeit und wenig Geld, aber ich habe 2 Kinder und das macht mich unendlich froh!

Wir reden also darüber, sie fragt, ich frage, es ist ein schönes Gespräch auf Augenhöhe, sie wirkt so reif auf mich, da sagt sie plötzlich: „weißt du eigentlich, dass du eine richtig gute Mama bist?“ und schenkt mir damit einen weiteren Glücksmoment an den ich noch sehr lange denken werde ❤️

Eigentlich ist ja heute kein Urlaubstag, weil ich Samstag immer frei habe und noch dazu Feiertag ist, daher ist es auch kein Ding, dass ich um 18 Uhr im Büro war. Das (unzerstörte) Auto der Chefin abgestellt und schnell einen wichtigen Mietvertrag ergänzt. Ich bin seit 17 Jahren in dieser Kanzlei, im August 2003 habe ich dort begonnen, aber heute Abend habe ich erstmals Kirchenglocken läuten gehört. Irgendwie seltsam.

Unser Grätzl entwickelt sich langsam in eine nette Richtung, die 2 neuen Häuser sind fertig, endlich keine Baustelle mehr und die kleinen Läden erwachen zum Leben. Ein neuer Friseur, eine Fahrradwerkstatt und ein Café haben eröffnet. Als ich kurz nach 8 heim kam, habe ich mich ins Café gesetzt, dem Jazz vom Werstattmann gelauscht und an New Orleans gedacht. Wie jung ich damals war, wie schön die Musik aus dem Keller im French Quater klang. Ein paar Minuten träumen und an meine Glücksmomente denken!

Chaos Deluxe

Am vergangenen Samstag ist die Chefin weg geflogen und ich sollte die Pflegedame, die ich neulich an die Grenze gebracht habe, wieder holen am Montag. Daher hatte ich wieder den Mini. Was soll ich sagen, nach 25 Jahren unfallfrei wurde ich in einem Gewerbepark abgeschossen, das Auto der Chef-Tochter deutlich geschrottet, Motorhaube verzogen, Stoßstange gedellt, Scheibenflüssigkeit ausgeronnen. Aber das Schlimmste: die anderen kamen von rechts und somit ohne jeden Zweifel: meine Schuld! Ich hatte schlechte Sicht und die waren viel zu schnell, genau genommen aus dem Nichts, aber sie kamen von rechts. 4 Ungarn und ein Hund, kein Wort Deutsch,…

Später am Abend, als ich sicher sein konnte, dass die Chefin am Urlaubsort angekommen war, habe ich sie per WhatsApp informiert. So mies habe ich mich schon lang nicht mehr gefühlt! Sie ist eine Weltklassefrau und hat nur gefragt, ob alle heil sind, ich soll mir keinen Kopf machen, Auto ist Vollkasko versichert, Blech kann man reparieren, etc. Ich hatte sowieso den Auftrag ihr eigenes Auto aus der Werkstatt zu holen, also blieb der Mini gleich dort. War am Montag viel unterwegs, die Werkstatt ist im Burgenland, abends an die Grenze und zum Chef, aber die Freude am Auto fahren ist erstmal dahin.

Weil das aber fürs erste nicht genug ist, ist gestern noch die Decke in einem Haus, das ich verwalte eingestürzt. Die latente Angst jedes Verwalters, dass einmal was gröberes passiert. Die 70+ Mieterin lebt mit ihrer Mutter im obersten Stock eines Gründerzeithauses und hat ein knirschen gehört. An der Decke waren plötzlich lauter Risse, sie hat das Zimmer verlassen und die Tür von außen zu gemacht, da hat es schon gekracht. Die Feuerwehr war immerhin 2 Stunden beschäftigt, aber es hat sich gezeigt, dass „nur“ der Verputz runter gekommen ist. Jetzt sieht man die blanke Dippelbaumdecke vom Dachboden. Das Haus steht unter Denkmalschutz und in eben jenem Zimmer hat Beethoven seine Symphonie komponiert. Die Damen wohnen seit über 50 Jahren dort und ich wage die Behauptung, dass seit Beethovens Zeiten dort nichts verändert wurde.

Damit ich in diesen turbulenten Zeiten nicht zuhause übermütig werde, kann sich der Vater der Kinder seit 2 Wochen nicht bewegen, Verdacht auf Bandscheibenvorfall. Ich musste in 5 Tagen 3 Mal die Rettung holen, jedes Mal wurde er ins Spital gefahren und mit Morphium wieder heim geschickt. Also mal eben für 2 Wochen die Kinderbetreuung organisieren, weil ein vor Schmerzen schreiender Vater, der eventuell die Rettung braucht, nur semi optimal ist. Dazwischen Krankentransport zum Orthopäden, Röntgen usw checken, Schmerzmittel jeder Größe und Form besorgen, habe ich schon erwähnt, dass ich 40 Stunden / Woche arbeite?

Ab Freitag 15 Uhr habe ich 3 Wochen Urlaub und obwohl ich Anfang Juli eine Woche in Kärnten war, ich brauche diese Auszeit echt dringend! Wir glühen in der Stadt seit 2 Wochen, aber selbst, wenn es dauerhaft regnet die nächsten 14 Tage, alles ist besser, als dieser permanente Stress!