Der 3. Stich

Wenn ich bedenke wie sehr ich im Frühjahr gekämpft habe um den 1. Stich, ist es beinahe witzig, wie leicht es war den 3. Stich zu bekommen. Am 21.11. waren 4 Monate um, also habe ich langsam überlegt wo und wie anmelden für den Booster. Freitag gehe ich runter in die Trafik und falle praktisch über einen Impfbus, der vor der Haustür steht. Eine Stunde später war ich geboostert. Wie immer ohne irgendwelche Nebenerscheinungen. Außer, dass ich 9 Stunden durch geschlafen habe, was mir ewig nicht passiert ist. Durchaus nicht unangenehm.

Seit gestern bin ich wieder im Praktikum. Trotz lockdown, ich war schon überrascht, aber die Begründung war, dass sie mich ja schon kennen. Also kann ich auch wieder kommen, FFP2 müssen derzeit ohnehin Alle tragen und solange die Schulen nicht geschlossen sind, gibt es auch Hort Kinder. Langsam finde ich mich gut zurecht und die Kinder kennen mich mittlerweile. Sie freuen sich auch offensichtlich mich zu sehen. Auch die Kollegen sind super nett, das Haus ist schön, die Gegend mitten im Grünen toll. Ich habe super Glück mit diesem Ausbildungsplatz! Die vor 2 Wochen neu in den Kurs Gekommenen haben die gleichen Anfangsschwierigkeiten, wie wir damals. Organisatorisch ist die Firma eher schlecht aufgebaut. Ist aber auch klar, wenn die Aufträge nur von Fördergebern kommen, am freien Markt müssen sie nicht bestehen. Dazu kommt jetzt der lockdown, selbst die Kindergärtnerin:innen finden derzeit keinen Praktikumsplatz, weil Niemand Externe ins Haus holen will. Ich hatte letzte Woche meine letzte Theorieeinheit, im distance learning, eine schräge Erfahrung. Am 23.12. ist die Prüfung, noch bin ich nicht nervös.

Ansonsten steht Weihnachten vor der Tür. Das 2. Mal ohne Job, mit kaum Geld. Immerhin bin ich mittlerweile übersiedelt, ich weiß immer noch nicht, wie ich das eigentlich geschafft habe. Hatte ich letztes Jahr im Dezember gar kein Einkommen aufgrund der AMS Sperre, hat sich das mittlerweile eingespielt. Allerdings gibt es immer wieder unangenehme Überraschungen. So auch heute. Es hätte die Überweisung der MA40 kommen sollen. Reduziert auf 182 Euro, weil der Vater der Kinder einen Termin versäumt hat. Aber immerhin. Nur, es wurde eben nichts überwiesen. Ein Jammer! Ich habe jetzt 30 Euro bis Freitag, für 4 Personen, das ist eher sehr mühsam. Ich schätze mein E-Mail von vorhin wird bis Freitag zumindest gelesen,….

Werbung

Lockdown 4

In 9 Minuten beginnt der 4. Lockdown in Österreich. Ich bin ziemlich sprachlos, ich muss gestehen, nachdem monatelang gesagt wurde, dass sich unsere Wirtschaft keinen weiteren lockdown leisten kann, habe ich echt nicht damit gerechnet. Als der Lockdown für Ungeimpfte ausgerufen wurde, habe ich noch gedacht: bringt zwar nichts, aber klar, man Geimpfte nicht mehr einsperren. Der Gedanke hielt nur 2 Wochen.

Am Besten ist die Lösung für die Schulen: der Bundeskanzler sagt, dass Eltern, wo immer möglich ihre Kinder zuhause lassen sollen. Der Bildungsminister sagt, dass Kinder gerne in die offenen Schulen kommen sollen, weil der Unterricht laut Stundenplan statt finden wird. Unsere Direktorin sagt, dass es kein distance learning oder Hybrid Unterricht geben wird und auch Schularbeiten und Tests, wie geplant statt finden werden. Also liebe Eltern, unter diesen Bedingungen gibt es auch keine weiteren Sonderbetreuungszeiten, aber wir wollten Euch halt selbst entscheiden lassen.

Ich habe mit den Kids gesprochen. Der Sohn hat am Freitag schon den Spind geräumt, ihm geht es halt zuhause viel besser, ich habe dafür Verständnis. Er bleibt erstmal die Woche zuhause und dann sehen wir, ob er zum Unterrichtsstoff kommt und wie das läuft. Die Tochter hat in den Hauptfächern schlechte Noten auf die Schularbeiten und möchte lieber zur Schule, weil sie da mehr mitbekommt. Soll sein.

Meine Umschulung dauert noch eine Woche, die nun im distance learning abgehalten wird. Dann wären 3 Wochen Praktikum. Mal sehen, ob der Hort überhaupt Kinder zur Betreuung hat und wenn ja, ob ich als Externe da überhaupt rein darf. Wenn nicht, kann ich zur Prüfung am 23.12. nicht antreten. Was das AMS dann davon hält, bin ich schon gespannt.

Für mein linkes Knie habe ich ein MRT gemacht. Es ist leider mehr kaputt, als gedacht. Die Arthrose ist bestätigt, aber es hat sich auch ein Ödem gebildet und der Meniskus ist vorne eingerissen und hinten abgerissen. Am 1.12. habe ich einen Termin für ein OP Gespräch. Mal sehen, wie das weiter geht.

Was war noch? Ich bin seit kurzem 51 und habe beschlossen, dass ich ab sofort 50+ bin, Zahlen sind ja nicht mehr so wichtig. Meine Kündigung hatte 1. Jahrestag und prompt hatte ich wieder ein paar Albträume zu dem Thema. Damit werde ich wohl leben müssen. Meine Mutter erholt sich nach dem Herzinfarkt nicht richtig, es ist bitter ihr Leid zu sehen. Ich versuche die ganze Zeit irgendwas positives zum Abschluss zu finden, aber leider fällt mir diesmal nichts ein. Wir sind seit 10 Minuten im Lockdown.