Umzug

Noch der Ausblick beim Einschlafen

Jetzt wird es langsam ernst, in einer Woche um diese Zeit haben wir schon die erste Nacht in der neuen Wohnung verbracht. Am Donnerstag ist Mietvertragstermin und Schlüsselübergabe. Dann fahre ich direkt hin und schaue mir erstmals selbst alles an. Quasi blind gemietet, aber es musste sein. Inzwischen packe ich die letzten Schachteln und frage mich, wo ich alles dort unterbringen soll. Ist eigentlich das erste Mal, dass ich in eine komplett leere Wohnung übersiedle. Achja und in die Wanne muss ich noch einmal, gibt es zukünftig auch nicht mehr.

Ich hatte dieses Vorstellungsgespräch per Teams und gleich 2 Tage später war ich 2 Stunden schnuppern dort. Nettes Team, der Job klingt interessant, aber generell bin ich eher zurückhaltend eingestellt. Angeblich erfahre ich morgen, ob ich den Job bekomme.

Morgen ist die Schuleinschreibung vom Sohn und vorhin hat er mir gestanden, dass er aufgeregt ist. Ich bin guter Dinge, dass er das Gespräch souverän schaffen wird, mit Erwachsenen kann er einfach wirklich gut.

Die Tochter von R. hat mir Fotos und ein altes Tagebuch gebracht, sie räumt die Wohnung. Das Begräbnis wird am 24.02. stattfinden, ich kenne den Friedhof, war da schon auf der Beisetzung seiner Eltern. Die ersten Tage waren komisch, mittlerweile ist dieses Ereignis gesickert.

Nebenbei geht politisch in Österreich die Post ab. Ausreisen aus Tirol in die Nachbarbundesländer ist derzeit ebenso beschwerlich, wie in das Ausland reisen. Mit entsprechenden Ausnahmen. 1 Jahr nach Ischgl ist dort eine gefährliche Virusvariante am stärksten verbreitet. Tirol und Wien hatten entsprechende politische Auseinandersetzungen, naja und Bayern zieht jetzt auch die Rückschlüsse. Währenddessen wird jedes Wochenende in Wien gegen die Auflagen zur Pandemiebekämpfung in Wien demonstriert. Die meisten Demonstrationen sind allerdings verboten und werden daher von einem massiven Polizeiaufgebot begleitet. Das klingt komisch, ist es auch.

Einige ÖVP Minister der Bundesregierung stehen im Dauerfeuer der Kritik, eine Dame ist neulich zurück getreten, weil mit ihrem Titel was nicht passt. Böse Zungen behaupten, dass es besser wäre, wenn andere gehen würden. Trauriger Höhepunkt diese Woche eine Hausdurchsuchung oder Nachschau, genau habe ich das nicht verstanden, beim amtierenden Finanzminister. Man könnte meinen, dass man mitten in einer Pandemie und weltweiten Wirtschaftskrise anderes zu tun hat, als jeden Tag neue Dementis medienwirksam zu verlautbaren. Ich nenne keine Namen und Anschuldigungen, denn Alle, die falsche Behauptungen verbreiten werden geklagt,…

Denen, die Valentinstag feiern, wünsche ich viel Spaß! Denen, die nicht in Feierlaune sind, wünsche ich viel Kraft! Und bleibt gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s